Baubetrieb und Bauwirtschaft

Alexander PRANTL - Vergleich von Ausführungsvarianten mit Hilfe von MS-Project

TU Wien, 2017

Kurzfassung

In dieser Arbeit wird das Thema “Vergleich von Ausführungsvarianten mit Hilfe von MSProject“ in Bezug auf ein Einfamilienhaus der Größenordnung von 200m² Wohn- und Lagerfläche beschrieben, angewandt und ausgewertet. Durch die Ermittlung der Bauzeit konnten die einzelnen Errichtungsmethoden miteinander verglichen werden. Dieses Projekt wurde in den Varianten: Massivbauweise aus Ortbeton und Tonziegel, Massivbauweise mit Halbfertigteilen und Ortbeton sowie einem Fertigteilhaus aus Holz inklusive Keller aus Ortbeton, durchgeplant. Dabei konnten, mittels der Software MS-Project, große Unterschiede in dem Bereich Bauzeit festgestellt werden.

So ist die erste Variante, Massivbau mit Ortbeton und Tonziegel, von der Bauzeit aufwendiger als beispielsweise die zweite Variante mit Halbfertigteilen. Die geringste Bauzeit wurde für die dritte Variante, Fertigteilhaus aus Holz und Keller aus Ortbeton, ermittelt. Dass es neben der Bauzeit auch noch andere Kriterien gibt sich für eine Bauvariante zu entscheiden wurde ebenfalls herausgearbeitet. Beispielsweise spricht für ein Massivhaus aus Tonziegeln die Flexibilität in Hinblick auf Umänderungen und die guten Schall und Klima Eigenschaften. Die lange Trockenzeit ist ein Nachteil dieser Variante.

Anders ist es bei der Variante aus Halbfertigteilen, sie haben eine glatte Oberfläche die so belassen werden kann. Nachträgliche Einbauten sind bei diesen Wänden jedoch nur mehr schwer umzusetzen. Bei der Fertigteilvariante aus Holz ist eine Besichtigung von Musterhäusern möglich. Das Witterungsrisiko in der Bauphase wird minimiert, im Gegenzug sind der niedrige Wiederverkaufswert und die schwer durchführbaren Reparaturen ein Nachteil dieser Bauvariante.