Baubetrieb und Bauwirtschaft

VÖBU Seminar (2017)

VÖBU Seminar in Kooperation mit dem IBPM

Unter dem Titel „Baubetriebliche Innovationen - Fokus Geotechnik“ fand am 1. Juni 2017 das VÖBU Seminar in Kooperation mit dem Institut für Interdisziplinäres Bauprozessmanagement statt. In den Räumlichkeiten der TU Wien wurde die tagesfüllende Veranstaltung vom Dekan für Bauingenieurwesen Univ. Prof. DI Dr.techn. Blab eröffnet. Der Impulsvortrag wurde von Univ.Prof. DI Dr.techn. Goger vom Forschungsbereich Baubetrieb und Bauverfahrenstechnik über die zu erwartende baubetriebliche Innovation durch Digitalisierung gehalten. Dabei machte Prof. Goger besonders auf die Wichtigkeit der Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft aufmerksam.

Ing. Kurt Kogler, der Präsident der VÖBU, führte durch die Veranstaltung und moderierte fachlich hochkompetent die technischen Vorträge und die anschließenden Diskussionsrunden.

Folgende Beträge standen im Mittelpunkt der Veranstaltung:

  • Swienet und Netzankerwand, die andere Art der Böschungssicherung
    (Ing. Johann Dobrezberger - Swietelsky Baugesellschaft mbH)
  • Wien will‘s wissen - Neue Wege im Wiener Grundbau
    (Dipl.-Ing. Alexander Pekarek - MA 29 - Brückenbau und Grundbau)
  • Innovationen in der Bautechnik - ÖBB Infrastruktur als Innovationstreiber
    (Dr. Thomas Petraschek - ÖBB-Infrastruktur AG)
  • Weiterentwicklung der Bauer-Maschinen
    (Dipl.-Ing., MBA Christian HEINECKER - Bauer Maschinen GmbH)
  • Innovatives Datenmanagement in der Geotechnik
    (Ing. Philipp MAROSCHEK, MSC, MLBT – eguana GmbH)
  • Gesteuerte Bohrungen
    (DI Wolfgang Hornich – ZÜBLIN Spezialtiefbau GesmbH)

Im Abschlussvortrag von Univ.Prof. DI Dr.techn. Adam wurde die Dynamik der Innovationen in der Geotechnik aus Sicht des Institutes für Geotechnik beleuchtet.

Die Pausen boten den anwesenden Expertinnen und Experten die Möglichkeit die vorgestellten Projekte und Neuerungen zu diskutieren. Dabei wurde klar, dass insbesondere durch die digitalen Lösungen, die Maschinentechnik, der Baubetrieb aber auch die Analyse und Auswerteverfahren auf der Baustelle und in der Forschung einem raschen Wandel unterzogen sind.

Die Veranstaltung zeigte auf, dass baubetriebliche Innovationen durch zwei Säulen getragen sind: die Ideen der Ingenieure auf der Baustelle sowie die Unterstützung der Forschungseinrichtungen bei der quantifizierten Umsetzung.

Man darf sich also bei guter Zusammenarbeit, auch in Zukunft auf viele neue Entwicklungen freuen!

Bericht: Leopold Winkler, Fotos: Baublatt

VÖBU - Vereinigung Österreichischer Bohr-, Brunnenbau- und Spezialtiefbauunternehmungen

Vortragende des VÖBU-Seminars
Publikum des VÖBU-Seminars