Baubetrieb und Bauwirtschaft

Newsletter 03, Mai 2016

Newsletter 03, Mai 2016

 
TU-Logo IBPM
 
 

Newsletter 03

Mai 2016

 
 

EDITORIAL

Liebe Leserin, lieber Leser!

Der personelle Umbruch an unserem Institut ist vollzogen. Kollegen JODL folgt Gerald GOGER als Professor für Baubetrieb und Bauverfahrenstechnik nach. Seine Berufung erfolgte mit 1. April 2016. Mit 1. März wurde ich zum Institutsvorstand ernannt. In gewohnter Weise werden wir zu dritt, also Kollege ACHAMMER, Kollege Goger und ich, die Geschicke des Instituts leiten.

Ich hoffe, Ihnen mit den Beiträgen dieses Newsletters interessante Informationen zu vermitteln.

Andreas KROPIK
Univ.Prof. Andreas KROPIK
Andreas KROPIK
 
 
 
 
 

NEUES UND ALTES

 
 
Univ. Prof. Gerald GOGER
Gerald GOGER
Der neue Professor - Gerald GOGER
Nach abgeschlossenem Bauingenieurstudium an der Technischen Universität Wien, einer vierjährigen Assistentenstelle am vormaligen Institut für Baubetrieb und Bauwirtschaft und einer rd. 13-jährigen Tätigkeit in der Firma Swietelsky wurde ich nunmehr mit 1. April 2016 als neuer Universitätsprofessor für Baubetrieb und Bauverfahrenstechnik an das Institut für Interdisziplinäres Bauprozessmanagement der Technischen Universität Wien berufen. Meine beruflichen Erfahrungen in der Privatwirtschaft durch operative Einsätze auf großen Ingenieur- sowie Tunnelbaustellen und die anschließende Leitung des Unternehmensbereiches Baubetrieb und Baustellenmanagement bilden ein solides und praxisnahes Fundament für die zukünftigen Herausforderungen in der baubetrieblichen Forschung und Lehre an diesem renommierten Lehrstuhl. Meinem Vorgänger o.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Dr.h.c. Hans Georg Jodl bin ich für seine solide wissenschaftliche Arbeit im Forschungsbereich zu großem Dank verpflichtet. Er hat mir eine ausgezeichnete Basis für meine eigenen Zielsetzungen hinterlassen und gleichzeitig in der baubetrieblichen Lehre durch seine klar strukturierten, praxisnahen und interessanten Vorlesungen neue Maßstäbe gesetzt.
Durch die sinnvolle Gliederung in die Forschungsbereiche Industriebau und interdisziplinäre Planung (Leitung Univ.Prof. Achammer), Bauwirtschaft und Baumanagement (Leitung Univ.Prof. Kropik) und Baubetrieb und Bauverfahrenstechnik wird am Institut ein breiter, wissenschaftlicher Ansatz für die fundierte Analyse einzelner Bauprojektphasen ermöglicht. Meinen Forschungsbereich möchte ich auf die zunehmende Digitalisierung der Bauabläufe in der Ausführungsphase fokussieren. Dabei geht es mir nicht um eine wissenschaftliche Arbeit im „Elfenbeinturm“, sondern um eine enge Kooperation mit der Bauwirtschaft. Diesem Umstand wird durch die Konzentration auf drei Forschungsschwerpunkte Rechnung getragen:
  • Datenbasierte Modellierung, Simulation und Optimierung von Bauprozessen
  • Aufbau von Wissensmanagementsystemen zur fundierten Bauverfahrenswahl
  • Baubetriebliche Fragestellungen des Tunnel-, Hohlraum- und Kraftwerkebaus

In diesem Zusammenhang freue ich mich ganz besonders auf die konstruktive Zusammenarbeit mit meinen Kollegen Achammer und Kropik sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Institutes. Es gilt auf hohem wissenschaftlichen Niveau an einer erfolgreichen Zukunft des Baubetriebes zu arbeiten, oder frei nach Albert Einstein: „Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.“
 
 
 
 
emeritierter Univ. Prof. Hans Georg JODL
Hans Georg JODL
Nachbetrachtung von Hans Georg JODL
Baubetrieb & Bauverfahrenstechnik
von 1992 bis 2016

Jeder Rückblick enthält ein wenig Wehmut, aber auch Zufriedenheit und Stolz. Es wäre übertrieben von einer Ära zu sprechen, aber zwischen damals und jetzt liegen im Zeitraum von 24 Jahren große Entwicklungen und Herausforderungen. Mein hochgeschätzter Vorgänger, Em.O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wilhelm REISMANN, ein profunder Kenner der Bauszene, ein Praktiker mit klassischer Karriere in der Bauindustrie, ein Wissenschaftler von internationalem Rang, der auch im Universitätsmanagement der TU Wien nachhaltige Zeichen setzen konnte, ein Universitätslehrer, der seinen aufmerksamen Studierenden nicht nur steriles Grundlagenwissen sondern besonders auch praxisnahe Anwendungen aus reichhaltiger persönlicher Erfahrung vermitteln konnte, emeritierte am 30.September 1992 und übergab mir sein großes Erbe 16 Jahre nach seiner Berufung am 1. März 1976. Seine Ära war geprägt von der Maschinisierung im Tief- und Tunnelbau, der weltweiten Einführung der Hydraulik und der Leistungssteigerung schwerer Baugeräte.

Der Baubetrieb entwickelte sich in den folgenden Jahren meiner Forschungs- und Lehrtätigkeit an der TU Wien rasant weiter. Die Baumaschinen wurden nach und nach mit Computertechnologie zur Steuerung der Antriebstechnik ausgestattet, die Bedienung wurde mit Servounterstützung leichter, die Motorleistung weiter gesteigert.

Lesen Sie den gesamten Beitrag auf unserer Webseite.
[mehr]

 
 
 
 
 

FORSCHUNG

 
 
Prof. Iva KOVACIC
Iva KOVACIC
Per Aspera ad Astra

Als Leiter des Forschungsbereichs Industriebau und interdisziplinärer Bauplanung freut es mich Frau Dr. techn. Iva KOVACIC zu ihrer neuen Position als Associate Professor und Leiterin der Forschungsgruppe für Integrale Planung zu gratulieren.

Die ausgebildete und praktizierende Architektin begann 2002 als Praedoc-Assistentin an meinem Lehrstuhl ihre akademische Karriere, die sie 2005 zu ihrer Dissertation und nunmehr 2016 mit ihrer Habilitation zu einem einstweiligen Abschluss führte.

Die Ergebnisse ihrer umfangreichen Forschungstätigkeit haben internationale Aufmerksamkeit gewonnen und tragen wesentlich zum qualitativen und quantitativen Wachstum des Forschungsbereichs bei.

Die Forschungsgruppe widmet sich der Untersuchung und Weiterentwicklung von integraler Projektabwicklung. Building Information Modelling wird dabei als eine der wichtigsten Methoden für die Unterstützung der Integralen Planung gesehen.

Diese Themenstellungen werden auch in zahlreichen Forschungsprojekten bearbeitet:
BaMa: Balanced Manufacturing, BIMsustain: Process Optimisation for BIM-supported Sustainable Design, BIMaterial: Process-Design für BIM basierten, materiellen Gebäudepass und andere; besonders nennenswert zum Thema BIM ist die Mitwirkung der Forschungsgruppe im Doctoral College Computational Design.

Univ.Prof. Dipl.-Ing. Christoph Achammer

 
 
 
 
 

VERANSTALTUNGEN

 
 
Kalkulation im Baubetrieb

ACHTUNG: Die Veranstaltung am 8.9. ist abgesagt!

Kalkulation im Baubetrieb

Mit dem spannenden Thema "Kalkulation im Baubetrieb" beschäftigt sich Prof. Kropik in seinem neuesten Buch. In drei Referaten, gehalten von Prof. Goger, einem Vertreter der Wirtschaftskammer und dem Autor selbst, können Sie sich an diesem Abend mit dem Thema intensiv auseinander setzen.

Wann: 8. September 2016, 17:00 Uhr
Wo: TU Wien, Kontaktraum Gußhausstraße 27-29, 1040 Wien

ACHTUNG: Die Veranstaltung am 8.9. ist abgesagt!

 
 
 
Wiener Gespräche 8. Wiener Gespräche
Die Wiener Gespräche sind ein informelles Diskussionsforum für Jung und Alt aus der Bauwirtschaft.
Das Thema werden wir rechtzeitig auf unserer Webseite veröffentlichen.
Bitte merken Sie sich den
20. Oktober 2016 vor!
 
 
 
 
 

PERSONALIA

 
 
Melanie Piskernik
Melanie PISKERNIK

Neuzugänge seit 1.9.2015
Univ.Ass. Dipl.-Ing.in Melanie PISKERNIK
Forschungsbereich Baubetrieb und Bauverfahrenstechnik, 05/2016

 
 
 

Abgänge seit 1.9.2015
Univ.Ass. Dipl.-Ing. Dr.techn. Arthur SCHÖNWÄLDER
Forschungsbereich Baubetrieb und Bauverfahrenstechnik, 02/2016

Univ.Ass. Dipl.-Ing. Thomas HIRM
Forschungsbereich Bauwirtschaft und Baumanagement, 09/2015

 
 
 
 
 

IMPRESSUM

TECHNISCHE UNIVERSITÄT WIEN
Fakultät für Bauingenieurwesen
Institut für Interdisziplinäres Bauprozessmanagement IBPM
Karlsplatz 13/234-1, 1040 Wien, Österreich
Tel: +43 1 58801-23402;  Fax: -23499
E-Mail: office234-1(at)tuwien.ac.at
Web: http://ibpm.tuwien.ac.at
DVR: 0005886

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, senden Sie bitte ein Mail an newsletter234@tuwien.ac.at mit dem Betreff "unsubscribe".

TU-Logo