Baubetrieb und Bauwirtschaft

Newsletter 01, Juli 2015

 

 
TU-Logo IBPM
 
 

Newsletter 01

Juli 2015

 
 

EDITORIAL

Liebe Leserin, lieber Leser!

Wir freuen uns Ihnen den ersten Newsletter unseres Instituts vorstellen zu können. Wir wollen Sie zweimal pro Jahr über die wichtigsten Ereignisse an unserem Institut informieren.

Da es sich um den ersten Newsletter handelt, holen wir etwas weiter aus und präsentieren auch die Highlights aus 2014. Wir wünschen eine spannende Lektüre und einen angenehmen Sommer.

Hans Georg JODL,
Christoph ACHAMMER,
Andreas KROPIK

Professoren des Instituts für Interdisziplinäres Bauprozessmanagement IBPM

Hans Georg JODL
Hans Georg JODL
 
 
 
 
 

FORSCHUNG UND PUBLIKATIONEN

 
 
Forschungsprojekt BAMA Forschungsprojekt - BAMA
Das Forschungsprojekt „Balanced Manufacturing“ versucht erstmalig in Zusammenarbeit von universitären und industriellen Partnern, eine ganzheitliche Methodik und darauf aufbauend eine Software-Tool-Kette zur Planung und Steuerung des Energiebedarfs in der industriellen Produktion zu entwickeln. Durch den Ansatz, eine ausgewogene, wirtschaftliche und energieeffiziente Produktion  zu gewährleisten, soll eine Systemlösung mit den Erfolgsfaktoren Zeit, Geld und Qualität entstehen, die Energieeffizienz und Wettbewerbsfähigkeit gleichermaßen unterstützt und in Einklang bringt.
[mehr]
 
 
   
  • Leitfaden - BIM Roadmap für Integrale Planung
    I. Kovacic, L. Oberwinter, M. Filzmoser, K. Kiesel, Eigenverlag TU Wien, 2014
    Dieser Leitfaden richtet sich in erster Linie an Planende (Architekten, Ingenieure, Konsulenten) und Bauherren, die noch keine oder wenig Erfahrung mit der BIM (Building Information Modelling)-Technologie oder –Methode haben. Auch für die Entscheidungsträger, Kammervertretungen und Behörden soll diese Roadmap den Einblick in die BIM-Welt und den damit verbundenen notwendigen Änderungen der gängigen Planungspraxis gewährleisten.
    [mehr]
     
  • Schriftenreihe - Die Vergütung des Gesamtzuschlages beim Bauvertrag
    Heegemann, TU Verlag, 2015
    In der Dissertation wird die Kernfrage beantwortet, ob und in welchem Umfang ein Bauunternehmer im Fall von Leistungsabweichungen Anspruch auf Vergütung von entgangenen Deckungsbeiträgen des Gesamtzuschlages hat.
    [mehr]
     
  • Schriftenreihe - Management in österreichischen Bauunternehmen im Infrastrukturbau
    Wiesner, TU Verlag, 2015
    Kern der Fragestellung ist es, wie österreichische Bauunternehmen im Segment der Großbauvorhaben für öffentliche Infrastruktur erfolgreich operieren können.
    [mehr]
     
  • Broschüre - Bestbieterkriterien – der Weg zu einer fairen Vergabe
    Kropik, Trockenbau Journal, 2015
    Faire Vergaben sollen helfen, Arbeitsplätze zu sichern. Aber Bestbieterkriterien sind kein Allheilmittel, um wirtschafts- und sozialpolitische Probleme zu lösen. Die Ansätze müssen wohlüberlegt gestaltet werden, um nicht blindlings in eine Sackgasse zu laufen.
    [mehr]
     
  • Broschüre - Von der betrieblichen Kostenrechnung zu den Werten im K3-Blatt
    Kropik, Geschäftsstelle Bau in der WKO, 2015
    Die Kalkulation ist Teil der betrieblichen Kostenrechnung. Sie baut auf der Kostenarten- und Kostenstellenrechnung auf und ist mit dieser eng verknüpft. Die Broschüre zeigt, wie die in der Kostenrechnung gesammelten Daten sachlich richtig und nachvollziehbar in das K3-Blatt übergeführt werden können.
    [mehr]
     
  • Broschüre - Mittellohnpreis Kalkulation im eisen- und metallverarbeitenden Gewerbe
    Kropik, Hirm, Arge Bau in der Wirtschaftskammer Kärnten, 2015
    Demonstration der Darstellung des  Mittellohnpreises im K3-Blatt gemäß ÖNORM B 2061 (Preisermittlung für Bauleistungen) anhand von Kalkulationsbeispielen für Betriebe, die dem Kollektivvertrag für das eisen- und metallverarbeitende Gewerbe unterliegen.
    [mehr]
     
  • Broschüre - Mittellohnpreis Kalkulation
    Kropik, Geschäftsstelle Bau in der WKO, 2015
    [mehr]
     
  • Buch - Bauvertrags- und Nachtragsmanagement
    Kropik, Eigenverlag, 2014
    Anleitungen und Lösungen zu Ausschreibung, Angebotslegung, Vertragsabschluss und Vertragsabwicklung unter Beachtung der ÖNORM B 2110; Erkennen, Dokumentieren, Begründen und Nachprüfen von Nachträgen
    [mehr]
     
  • Artikel - Die Beschädigung der Bauleistung durch Unbekannte
    Kropik, Manz, 2014
    Bei Beschädigungen, welche durch Unbekannte oder den Zufall entstehen, hat den zugefügten Schaden der Geschädigte selbst zu tragen. Die ÖNORM B 2110 schafft für Beschädigungen dann eine Ausnahme, wenn vermutet werden kann, dass diese von anderen AN des AG herrühren.
    [mehr]
     
  • Artikel - Die Bedeutung von K-Blättern
    Kropik, Manz, 2014
    Kalkulationsformblätter, sogenannte K-Blätter, spielen, insbesondere bei Mehrkostenforderungen, eine besondere Rolle. Es entsteht nun häufig die Frage, ob Annahmen des Auftragnehmers, die er im K-Blatt niedergeschrieben hat, auch einen vertragsrelevanten Charakter aufweisen.
    [mehr]
     
  • Artikel - Verweigerung der Übernahme wegen mangelhafter Leistung - Verzug des AN oder Annahmeverzug des AG?
    Kropik, Gallistel, Manz, 2014
    Bei Bauverträgen wird für den Fall des Verzugs häufig ein pauschalierter Schadenersatz (Pönale) vereinbart. Wird die vereinbarte Leistung mangelhaft erbracht, so wird die Pönale oft bis zum Zeitpunkt der Mängelbehebung in Abzug gebracht. Diese Vorgehensweise ist jedoch rechtswidrig, wenn der AG die Übernahme ungerechtfertigt verweigert.
    [mehr]
     
  • Artikel - Kein Verzug trotz unvollständiger Leistung
    Kropik, Gallistel, Österreichische Bauzeitung, 2014
    Der AG darf im Bauvertrag gem ÖNORM B 2110 die Übernahme nur bei Vorliegen wesentlicher Mängel verweigern. Unwesentliche Unvollständigkeit der Leistung schließt somit einen Verzug des AN aus. In diesem Fall befindet sich der AG in Annahmeverzug.
    [mehr]
     
  • Meinung - Nordische Kombination
    Wojciech Czaja, Der Standard, 2014
    Ein Interview mit Prof. Achammer und Dipl.-Ing. Dr. techn. Kovacic
    In Kopenhagen baut das dänische Architekturbüro BIG ein Heizkraftwerk mit Skipiste. Zu verdanken ist das einer neuen Planungsmethode.
    [mehr]
     
  • Meinung - Vieles spricht fürs Steildach
    Salzburger Nachrichten, 2014
    Ein Interview mit Dipl.-Ing. Dr. techn. Kovacic
    Ein ausbaubares Dachgeschoß ist für viele ein Traum. Steildächer sind relativ wartungsarm und bieten Platzreserven für später.
    [mehr]
     
  • Dissertation - Lebenszyklusanalyse von Schieneninfrastruktur am Beispiel der Wiener Straßenbahn
    Arthur Schönwälder, TU Wien, 2015
     
  • Dissertation - Die Optimierung der Lebenszykluskosten von Bauinvestitionsprojekten
    Konrad Gornik, TU Wien, 2015
     
  • Dissertation - Die Vergütung des Gesamtzuschlages beim Bauvertrag im Fall von Leistungsabweichungen mit besonderem Augenmerk auf Bauverzögerungen
    Ingo Heegemann, TU Wien, 2014
    [mehr]
     
  • Dissertation - Management in österreichischen Bauunternehmen im Infrastrukturbau
    Wolfgang Wiesner, TU Wien, 2014
    [mehr]
     
  • Dissertation - Lebenszykluskosten von U-Bahnstationen
    Andreas Makovec, TU Wien, 2014
     
  • Dissertation - Systemmodell zur Förderung der Kooperation in der Bauausführung
    Bettina Bogner, TU Wien, 2014
    [mehr]
     
  • Weitere Publikationen
    Baubetrieb & Bauwirtschaft
    Industriebau
    Dissertationen ab 2001
 
 
 
 
 

LEHRE

 
 
Statistik Industriebau Studierendenzahlen
Im Wintersemester 2014/15 verzeichnete unser Institut 1053 Prüfungsantritte in 20 Lehrveranstaltungen. Das ergibt einen Schnitt von mehr als 50 Personen pro LVA.
Wir werden in zukünftigen Ausgaben noch genauer darüber berichten.
 
 
    
 
 
 
 

VERANSTALTUNGEN

 
 
BBB-Kongress Aachen 3. Internationaler BBB-Kongress in Aachen, 17.09.2015
Auf Initiative der Baubetrieb-Bauwirtschaft-Baumanagement Professoren (BBB), die jährlich den gemeinsamen Erfahrungsaustausch pflegen (D-A-CH), findet alle zwei Jahre ein BBB-Kongress statt. Dieses Jahr lädt die RWTH Aachen dazu ein. Vorträge im Plenum sowie fünf parallele Themen-Sessions bilden den Schwerpunkt.
[mehr]
 
 
 
Wiener Gespräche 7. Wiener Gespräche, 22.10.2015
Am 22.10.2015 finden wieder die Wiener Gespräche, ein informelles Diskussionsforum für Jung und Alt aus der Bauwirtschaft, statt.
Heuer stehen die Gespräche unter dem Motto "Erfolgsfaktoren für eine faire Bauprojektabwicklung - Was bringen Bestbieterprinzip, kooperative Projektabwicklung und der Faktor Mensch?"
[mehr]
 
 
 

Rückblick

  • Der Forschungsbereich Industriebau hat sich vom 1. bis 3. Juli 2015 im Industriebau-Seminar mit dem Thema "INTEGRALE PLANUNG FÜR INDUSTRIE-BAU 4.0" beschäftigt.
    [mehr]
     
  • Beim Drachenboot Cup im Juni 2015 startete unsere Fakultät mit der Fa. Strabag mit einem gemeinsamen Boot "Concrete Dragons 2.0". Unser Team wurde bei 13 Booten sensationell Erster.
    [mehr]
     
  • Am 23. Oktober 2014 fanden die letzten Wiener Gespräche unter dem Motto "Schlechtwetter am Bau" statt. Neben zwei Impulsvorträgen gab es auch eine breite Diskussion zur ÖNORM B 2118.
    [mehr]
     
  • Von 25.08. bis 05.09.2014 fand eine Auslandsexkursion nach Deutschland statt, die der Forschungsbereich Baubetrieb initiiert hat.
    [mehr]
     
  • Bereits im Juni 2014 organisierte der Forschungsbereich Industriebau eine Exkursion nach Norditalien. Die Stationen waren von Venedig über Mailand bis Turin verteilt.
    [mehr]
     
  • Am 4. und 5. Juni 2014 lud das IBPM gemeinsam mit den Wiener Linien zur zweitägigen Fachtagung 2. Wiener U-Bahn-Tagung mit dem Titel „Wien wächst – Herausforderung für das U-Bahn-Netz Wiens“.
    [mehr]
     
  • 2014 stand die Milliardenstadt Hypotopia über 3 Wochen am Karlsplatz. Diesen Sommer wird sie im Museum für angewandte Kunst bei der Biennale in Wien zu sehen sein.
    [mehr]
     
 
 
 
 
 

PERSONALIA UND INTERNES

 
 
H.G. Jodl
Hans Georg JODL
Emeritierung von Prof. JODL mit 1.10.2015
Mit 30. September 2015 geht die Dienstzeit von Professor Jodl an der TU Wien zu Ende.
Erfreulicherweise wird Prof. Jodl noch ein halbes Jahr anhängen und im Wintersemester 2015/16 seine Vorlesungen abhalten.
Der Berufungsprozess ist im Gange und mit einer Nachbesetzung ist mit Sommersemester 2016 zu rechnen. Über die im Rahmen des Berufungsverfahrens stattfindende Probevorlesungen informieren wir auf unserer Webseite, www.ibb.tuwien.ac.at.
 
 
 
Leopold Winkler
Leopold WINKLER

Neuzugänge seit 1.1.2014
Univ.Ass. Dipl.-Ing. Leopold Winkler
Forschungsbereich Baubetrieb und Bauverfahrenstechnik, 05/2015

Univ.Ass. Dipl.-Ing.in Ursula Gallistel
Forschungsbereich Bauwirtschaft und Baumanagement, 04/2014

Univ.Ass. Dipl.-Ing. Thomas Wallner
Forschungsbereich Bauwirtschaft und Baumanagement, 02/2014

 
 
 
Andreas Makovec
Andreas MAKOVEC

Abgänge seit 1.1.2014
Univ.Ass. Dipl.-Ing. Dr.techn. Andreas Makovec
Forschungsbereich Baubetrieb und Bauverfahrenstechnik, 01/2015

Univ.Ass. Dipl.-Ing. Markus Gmoser
Forschungsbereich Bauwirtschaft und Baumanagement, 03/2014

Univ.Ass. Dipl.-Ing.in Dr.in techn. Bettina Bogner
Forschungsbereich Baubetrieb und Bauverfahrenstechnik, 03/2014

 
 
 
 
 

IMPRESSUM

TECHNISCHE UNIVERSITÄT WIEN
Fakultät für Bauingenieurwesen
Institut für Interdisziplinäres Bauprozessmanagement IBPM
Karlsplatz 13/234-1, 1040 Wien, Österreich
Tel: +43 1 58801-23402;  Fax: -23499
E-Mail: office234-1(at)tuwien.ac.at
Web: http://ibpm.tuwien.ac.at
DVR: 0005886

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, senden Sie bitte ein Mail an newsletter234@tuwien.ac.at mit dem Betreff "unsubscribe".

TU-Logo